1941, Zensur-Ganzsache aus Shanghai via Türkei in die USA
1941, Zensur-Ganzsache aus Shanghai via Türkei in die USA

1941, Zensur-Ganzsache aus Shanghai via Türkei in die USA

1941, Zensur-Ganzsache vom 12.11.1941 aus Shanghai via Ankara (Türkei) nach New York (USA). Mit seltenem amerikanischen Zensurstempel "U.S. Censorship, Examined By 6406". Knapp einen Monat später, am 7. Dezember 1941 griffen die Japaner Pearl Habor an, einen Tag darauf traten die USA in den Zweiten Weltkrieg ein. Die 30-Cent-Ganzsache "Dr. Sun Yat-sen" ist nicht häufig zu finden. In "Han's Illustrated Catalogue of Imperial & Republic Of China Postal Stationery" ist…

1941, Air-Transit-Stempel “6” auf Zensur-Luftpostbrief aus Shanghai in die Schweiz
1941, Air-Transit-Stempel "6" auf Zensur-Luftpostbrief aus Shanghai in die Schweiz

1941, Air-Transit-Stempel “6” auf Zensur-Luftpostbrief aus Shanghai in die Schweiz

1941, Air-Transit-Stempel "6" auf Zensur-Luftpostbrief vom 11.9.1941 aus Shanghai nach St. Gallen (Schweiz). Mit "New York Druck" und 30 Cent "Dah Tung". Air-Transit-Stempel gibt es mit verschiedenen Nummern. Sie sind selten, unterschiedlich teuer und bei Sammlern sehr beliebt.

1941, “Dah Tung” auf Zensur-Luftpostbrief aus Chengdu nach Michigan (USA)
1941, "Dah Tung" auf Zensur-Luftpostbrief aus Chengdu nach Michigan (USA)

1941, “Dah Tung” auf Zensur-Luftpostbrief aus Chengdu nach Michigan (USA)

1941, "Dah Tung" auf Zensur-Luftpostbrief vom 14.7.1941 aus Chengdu 成都 nach Michigan (USA) mit australischem Zensurstempel "Not Opened By Censor" und amerikanischem Stempel "Address Changed On Complained By N.S.M.D., No. 6, Chicago, Ill. P. O.". Handschriftlicher Vermerk "Airmail in China" (Luftpost in China).

1941, Zensur-Einschreibbrief dritten Gewichtsstufe aus Shanghai nach Deutschland
1941, Zensur-Einschreibbrief dritten Gewichtsstufe aus Shanghai nach Deutschland

1941, Zensur-Einschreibbrief dritten Gewichtsstufe aus Shanghai nach Deutschland

1941, Zensur-Einschreibbrief der dritten Gewichtsstufe vom 17.4.1941 aus Shanghai nach Hamburg (Deutschland). Mit "Märtyrer" und "Dr. Sun Yat-sen, Chung Hwa, Erster Druck, Zweite Stufe (vollständiger Knopf)". Transitstempel 17.4.41 Shanghai. Ankunftsstempel 14.5.41 Hamburg. Zensurbanderole “Oberkommando der Wehrmacht”.

1941, “Überdruck-Provisorien” auf Zensur-Einschreibbrief aus Shanghai nach Prag (Böhmen und Mähren)
1941, "Überdruck-Provisorien" auf Zensur-Einschreibbrief aus Shanghai nach Prag (Böhmen und Mähren)

1941, “Überdruck-Provisorien” auf Zensur-Einschreibbrief aus Shanghai nach Prag (Böhmen und Mähren)

1941, "Überdruck-Provisorien" auf Zensur-Einschreibbrief vom 2.1.1941 aus Shanghai nach Prag, welches damals von Nazi-Deutschland besetzt war und damit zum Protektorat Böhmen und Mähren gehörte. 4-Cent-Überdruck Am 20. September 1940 wurde der Posttarif für die örtliche Post (Lokaltarif) von 2 Cent je 20 Gramm auf 4 Cent revidiert. Die Nachfrage nach 4-Cent-Briefmarken war dadurch stark gestiegen. Da es noch einen großen Bestand an 5-Cent-Briefmarken gab, überdruckte die Post diese 5-Cent-Briefmarken einfach mit 4 Cent.…

1940, “Überdruck-Provisorien” auf Zensur-Einschreibbrief aus Shanghai nach Prag (Böhmen und Mähren)
1940, "Überdruck-Provisorien" auf Zensur-Einschreibbrief aus Shanghai nach Prag (Böhmen und Mähren)

1940, “Überdruck-Provisorien” auf Zensur-Einschreibbrief aus Shanghai nach Prag (Böhmen und Mähren)

1940, "Shanghai Überdruck-Provisorien" auf Zensur-Einschreibbrief vom 19.12.1940 aus Shanghai nach Prag, welches damals von Nazi-Deutschland besetzt war und damit zum Protektorat Böhmen und Mähren gehörte. Der leicht überfrankierte Brief zeigt den 3-Cent-Überdruck und den 4-Cent-Überdruck von Shanghai. 3-Cent-Überdruck Am 20. September 1940 hob die Chinesische Post den Tarif für die Inlandspost von 5 Cent auf 8 Cent an. Da die Bezirkspostämter noch einen Großteil der 5-Cent-Briefmarken verwahrten, ermächtigte die Generaldirektion…

1941, Einzelfrankatur “Dah Tung” auf Zensur-Postkarte aus Shanghai nach Wien (Deutsches Reich)
1941, Einzelfrankatur "Dah Tung" auf Zensur-Postkarte aus Shanghai nach Wien (Deutsches Reich)

1941, Einzelfrankatur “Dah Tung” auf Zensur-Postkarte aus Shanghai nach Wien (Deutsches Reich)

1941, Einzelfrankatur 30-Cent-Briefmarke "Dah Tung" auf Zensur-Postkarte vom 20.1.1941 aus Shanghai nach Wien (damals: Deutsches Reich) mit Wiener Zensurstempel "A b". Einzelfrankaturen sind selten und werden von Sammlern noch völlig unterschätzt. Handschriftlicher Vermerk des Empfängers: "Erhalten 19.2.1941".

1940, Zensur-Ganzsache aus Shanghai nach Wien (Deutsches Reich)
1940, Zensur-Ganzsache aus Shanghai nach Wien (Deutsches Reich)

1940, Zensur-Ganzsache aus Shanghai nach Wien (Deutsches Reich)

1940, Zensur-Ganzsache mit Zusatzfrankatur vom 4.11.1940 aus Shanghai an eine Jüdin in Wien (damals: Deutsches Reich). Mit Zensurstempel "A b" (Auslandsprüfstelle Berlin), Zensurstempel "C" und rotem Rollstempel "Oberkommando der Wehrmacht, Briefpost". Von der Wehrmacht geprüfte Ganzsachen sind nicht häufig. Route: Shanghai - Sibirien - Königsberg - Berlin - Wien.

Menü schließen