1916, Kriegspost-Brief aus Nanking an deutschen Marinesoldaten, Feldpost, Kriegsgefangener
1916, Kriegspost-Brief aus Nanking an deutschen Marinesoldaten, Feldpost, Kriegsgefangener

1916, Kriegspost-Brief aus Nanking an deutschen Marinesoldaten, Feldpost, Kriegsgefangener

1916, Kriegspost-Brief mit Inhalt aus Nanking (heute: Nanjing) vom 5.5.16 an August Grethe, Besatzungsmitglied des Flusskanonenbootes "Otter", in Nanking und von dort aus an das deutsche Postamt weitergeleitet mit dem Vermerk kriegsgefangen". Rückseitig mit britischem Zensuraufkleber "Opened by Censor.". Transitstempel: 19.7.16 Nanking (Chinesische Post) und vorderseitig 20.7.16 Nanking (Deutsche Post). Den mittlerweile in Kriegsgefangenschaft geratenen Matrosen erreichte der Brief am 22.7.16. Der Brief trägt keine Briefmarke, da Post zwischen Soldaten…

1916, Kriegspost-Brief aus Futschau nach Deutschland mit englischer Zensur
1916, Kriegspost-Brief aus Futschau nach Deutschland mit englischer Zensur

1916, Kriegspost-Brief aus Futschau nach Deutschland mit englischer Zensur

1916, 2 Cent auf 5 Pfg. und 4 Cent auf 10 Pfg. "Germania" auf Kriegspost-Brief vom 2.5.16 aus Futschau (heute: Fuzhou) nach Berlin (Deutschland). Der Brief wurde durch die Briten zensiert und erhielt den englischen Verschlusszettel "Opened by Censor. 1365.". Kriegspost aus dem Ersten Weltkrieg.

06.06.1916 – Yuan Shikai starb
Der chinesische Präsident Yuan Shikai im Jahr 1915

06.06.1916 – Yuan Shikai starb

Mit dem Tod Yuans verlor China seine letzte zentrale Gewalt. Die Armee zersplitterte schnell in Fraktionen sich gegenseitig bekämpfender Warlords (Nördliche Militaristen). Damit begann der Bürgerkrieg, der 20 Jahre später die japanische Invasion ermöglichte.

Menü schließen