1940, Nachporto-Brief aus Peking in die USA
1940, Nachporto-Brief aus Peking in die USA

1940, Nachporto-Brief aus Peking in die USA

1940, Nachporto-Brief vom 9.8.1940 aus Peking (heute: Beijing 北京) nach Andover, USA. Rückseitig wurde der Brief mit nur 25 Cent statt 50 Cent frankiert. In China erhielt der Brief den Nachporto-Stempel für internationalen Postverkehr "T.......Ctmes". Diesen Poststempel verwendete die Chinesische Post zwischen 1935 und 1946 (Paul Ke-Shing Chang XI / 11-1-1). Im internationalen Postverkehr wurde der französische Franc als Verrechnungswährung gebraucht. In diesem Fall fehlten 25 Chinesische Cent. Inklusive Strafporto betrug…

1940, “Überdruck-Provisorien” auf Zensur-Einschreibbrief aus Shanghai nach Prag (Böhmen und Mähren)
1940, "Überdruck-Provisorien" auf Zensur-Einschreibbrief aus Shanghai nach Prag (Böhmen und Mähren)

1940, “Überdruck-Provisorien” auf Zensur-Einschreibbrief aus Shanghai nach Prag (Böhmen und Mähren)

1940, "Shanghai Überdruck-Provisorien" auf Zensur-Einschreibbrief vom 19.12.1940 aus Shanghai nach Prag, welches damals von Nazi-Deutschland besetzt war und damit zum Protektorat Böhmen und Mähren gehörte. Der leicht überfrankierte Brief zeigt den 3-Cent-Überdruck und den 4-Cent-Überdruck von Shanghai. 3-Cent-Überdruck Am 20. September 1940 hob die Chinesische Post den Tarif für die Inlandspost von 5 Cent auf 8 Cent an. Da die Bezirkspostämter noch einen Großteil der 5-Cent-Briefmarken verwahrten, ermächtigte die Generaldirektion…

1940, Zensur-Ganzsache aus Shanghai nach Wien (Deutsches Reich)
1940, Zensur-Ganzsache aus Shanghai nach Wien (Deutsches Reich)

1940, Zensur-Ganzsache aus Shanghai nach Wien (Deutsches Reich)

1940, Zensur-Ganzsache mit Zusatzfrankatur vom 4.11.1940 aus Shanghai an eine Jüdin in Wien (damals: Deutsches Reich). Mit Zensurstempel "A b" (Auslandsprüfstelle Berlin), Zensurstempel "C" und rotem Rollstempel "Oberkommando der Wehrmacht, Briefpost". Von der Wehrmacht geprüfte Ganzsachen sind nicht häufig. Route: Shanghai - Sibirien - Königsberg - Berlin - Wien.

1940, “Dah Tung” (ohne Wasserzeichen) auf Einschreibbrief aus Shanghai in die Schweiz
1940, "Dah Tung" (ohne Wasserzeichen) auf Einschreibbrief aus Shanghai in die Schweiz

1940, “Dah Tung” (ohne Wasserzeichen) auf Einschreibbrief aus Shanghai in die Schweiz

1940, Hongkong "Dah Tung" (ohne Wasserzeichen) auf Einschreibbrief vom 23.11.1940 aus Shanghai nach Lachen (Schweiz). 1939 traten die Arbeiter der Hongkonger Briefmarken-Druckerei "Chung Hwa Book Co. Ltd." in den Streik. Die Druckarbeiten wurden für Monate ausgesetzt. Die Chinesische Post beauftragte daraufhin die Druckerei "Dah Tung Book Co." die Druckarbeiten fortzusetzen. Die Master-Klischees für die Herstellung neuer Druckplatten bekam man von der Chung Hwa Druckerei. So unterscheiden sich die gedruckten Briefmarken…

1940, “Wiederaufbau” auf Luftpostbrief aus Hunan über Kukong in die USA
1940, "Wiederaufbau" auf Luftpostbrief aus Hunan über Kukong in die USA

1940, “Wiederaufbau” auf Luftpostbrief aus Hunan über Kukong in die USA

1940, 50 Fen "Wiederaufbau" auf Luftpostbrief vom 16.7.1940 aus Hunan 湖南省 über Kukong (heute: Shaoguan 韶关) nach Philadelphia (USA) mit australischem Zensurstempel "Not Opened By Censor". "Wiederaufbau"-Briefmarken auf nicht-philatelistischen Briefen sind selten. Route: Via Trans-Pazifik, mit China Clipper (Wasserflugzeug) weiter bis Philadelphia (USA). Transistempel 17.7.40 Kukong. Ankunftsstempel 22.7.40 Philadelphia.  

1940, seltener Zensur-Brief auf Hami-Alma Ata-Luftpost-Route über Tihwa befördert
1940, seltener Zensur-Brief auf Hami-Alma-Ata-Luftpost-Route über Tihwa befördert

1940, seltener Zensur-Brief auf Hami-Alma Ata-Luftpost-Route über Tihwa befördert

1940, seltener Zensur-Brief vom 24.2.1940 aus Chungking (heute: Chongqing 重慶市) auf Hami-Alma-Ata-Luftpost-Route über Tihwa / Urumtschi (heute: Ürümqi 乌鲁木齐市) nach Leicester (Großbritannien) befördert. In den Jahren 1940-41 verband eine kurzlebige kommerzielle Flugroute Alma Ata (Kasachstan S.S.R. nahe der chinesischen Grenze in Süd-Zentralsibirien) mit Hami (heute: Kumul 哈密) im Nordwesten Chinas - eine Entfernung von ca. 1350 Kilometern. Diese Fluglinie war ein Joint Venture zwischen der sowjetischen und der chinesischen Regierung. Die im…

1940, Zollamt-Stempel auf Einschreibbrief aus Shanghai nach Norwegen
1940, Zoll-Stempel auf Einschreibbrief aus Shanghai nach Norwegen

1940, Zollamt-Stempel auf Einschreibbrief aus Shanghai nach Norwegen

1940, 1-Dollar-Einzelfrankatur "150 Jahre Verfassung der USA" auf Einschreibbrief vom 20.3.1940 aus Shanghai nach Nesbyen (Norwegen) mit violettem zweisprachigen Zollamt-Stempel "Sample Post Or Letter Packet Passed By Customs P.O." (in Paul Ke-shing Chang's Stempel-Handbuch gelistet unter "Customs Examined Mark" Nr. 1-1-2, S. 735). Laut Chang wurde der Zollamt-Stempel in Shanghai zwischen 8.11.1939 - 12.6.1947 verwendet. Bisher konnte ich feststellen, dass dieser achteckige Zollamt-Stempel immer zusammen mit einem einzeiligen Datumsstempel in gleicher…

Menü schließen