1915, Kriegspost-Brief aus Peking nach Österreich mit franz. Rückleitungsstempel
1915, Kriegspost-Brief aus Peking nach Österreich mit franz. Rückleitungsstempel

1915, Kriegspost-Brief aus Peking nach Österreich mit franz. Rückleitungsstempel

1915, 10 Cent auf 20 Pfg. "Germania" auf Kriegspost-Brief vom 3.8.15 aus Peking an das Auskunftsbüro für Kriegsgefangene in  Wien (Österreich). In Österreich wurde der Brief zensiert und erhielt einen postalischen Verschlusszettel. Er konnte die Zensur nicht passieren und wurde umgehend wieder an den Absender, die Niederländische Gesandtschaft in Peking, zurückgesandt. Am 28.9.15 erreichte der Brief Shanghai. Dort mit dem französischen Rückleitungsstempel "A L'ENVOYEUR" versehen und nach Peking weitergeleitet. Signiert…

08.01.1915 – Japans Einundzwanzig Forderungen
Der von Außenminister Xu Shichang (徐世昌) und Präsident Yuan Shikai (袁世凯) unterzeichnete Vertrag

08.01.1915 – Japans Einundzwanzig Forderungen

Japan hat die Einundzwanzig Forderungen an die Republik China erlassen, darunter Forderungen nach Territorien in Shandong, Mandschurei und der Inneren Mongolei, Rechte der Exterritorialität seiner Bürger in China und Einfluss auf Chinas innere Angelegenheiten.

12.12.1915 – Yuan erklärte sich zum Kaiser
Das nationale Emblem der Zwölf Symbole, das von der Republik China unter der Beiyang-Regierung (1912-1928) und auch während des Reichs China unter Yuan Shikai (1915-1916) verwendet wurde.

12.12.1915 – Yuan erklärte sich zum Kaiser

Yuan Shikai erklärte sich zum Hongxian Kaiser des Reiches China.

Menü schließen