1943, Luftpostbrief aus Kunming nach England über “Over The Hump” und “Horseshoe Route”

1943, Luftpostbrief vom 30.11.1943 aus Kunming 昆明 nach Shotley Bridge (Grossbritannien) über “Over The Hump” und “Horseshoe Route”. Der Zweikreis-Stempel “2” deutet daraufhin, dass der Brief mit einem britischen Militärflugzeug befördert wurde. Einen ähnlichen Stempel finden Sie hier. Der Brief musste nicht mehr über Lagos (Westafrika), New York (USA), Lissabon (Portugal) nach Grossbritannien geflogen werden. Jene Route war am 5. November eingestellt worden.

Nachdem am 13. Mai mit der Kapitulation der Deutschen bei Tunis der Afrikafeldzug endete, konnte eine wesentlich kürze Flugroute nach Europa eingerichtet werden.

Abgeschossener deutscher Panzer IV, rechts britischer Crusader (27. November 1941) (Quelle: Wikipedia)

 

Mit dem Rückzug der Deutschen aus Afrika war es der Britischen Übersee Luftfahrtgesellschaft (BOAC) wieder möglich, Nordafrika zu überfliegen und ohne grössere Umwege Grossbritannien zu erreichen.

Durch die immense Verkürzung des Flugweges, sank auch das Porto für Briefe ins Ausland. Vor dem 5. November kostete ein normaler Brief bis zu 5 Gramm nach Grossbritannien 14,50 Dollar, auf der neu eingerichteten Route nur noch 7,00 Dollar.

Das Briefporto setzt sich wie folgt zusammen: 2,00 Dollar für den Landweg + 2x 5,00 Dollar Luftpostzuschlag (2x 5 Gramm) = 12,00 Dollar.

Portoperiode: 5.11.1943 – 14.3.1944.

Weitere Informationen zur Geschichte der BOAC zwischen 1940-1950: PDF (Englisch).

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on tumblr
Tumblr
Share on pocket
Pocket
Share on vk
VK
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email