1940, Nachporto-Brief aus Peking in die USA

1940, Nachporto-Brief aus Peking in die USA
1940, Nachporto-Brief aus Peking in die USA

1940, Nachporto-Brief vom 9.8.1940 aus Peking (heute: Beijing 北京) nach Andover, USA. Rückseitig wurde der Brief mit nur 25 Cent statt 50 Cent frankiert. In China erhielt der Brief den Nachporto-Stempel für internationalen Postverkehr “T…….Ctmes”. Diesen Poststempel verwendete die Chinesische Post zwischen 1935 und 1946 (Paul Ke-Shing Chang XI / 11-1-1).

Im internationalen Postverkehr wurde der französische Franc als Verrechnungswährung gebraucht. In diesem Fall fehlten 25 Chinesische Cent. Inklusive Strafporto betrug das Nachporto 25 Französische Centimes, was einem Gegenwert von 5 US Cent entsprach. In New York erhielt der Brief einen amerikanischen Nachporto-Stempel “New York, 5 Cents Due”. Erst in Andover, am Zielort, klebte die Amerikanische Post die fünf Nachgebühr-Briefmarken auf den Brief und entwertete sie mit dem dafür vorgesehenen Oval-Stempel.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on tumblr
Tumblr
Share on pocket
Pocket
Share on vk
VK
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email