1941, Zensur-Brief aus Shanghai in den von Deutschen unbesetzten Teil Frankreichs (Vichy)

1941, Zensur-Brief aus Shanghai in den von Deutschen unbesetzten Teil Frankreichs (Vichy)
1941, Zensur-Brief aus Shanghai in den von Deutschen unbesetzten Teil Frankreichs (Vichy)

1941, Zensur-Brief vom 15.1.1941 aus Shanghai nach Gannat, einer Stadt im von Nazi-Deutschland unbesetzten Teil Frankreichs.

Am 16. Juni 1940 zeichnete sich mit der Einschließung der französischen Armeegruppen 2 und 3 der Zusammenbruch der französischen Verteidigung gegen die Deutsche Wehrmacht ab. Der französische Staatspräsident Albert Lebrun betraute daraufhin seinen Stellvertreter, den populären Marschall Pétain, den „Helden der Schlacht um Verdun“ im Ersten Weltkrieg, mit der Regierungsbildung und der Einleitung von Waffenstillstandsverhandlungen. Der Waffenstillstand wurde am 22. Juni 1940 in Compiègne unterzeichnet. Er brachte unter anderem die De-facto-Teilung Frankreichs in einen unter deutscher Militärverwaltung stehenden Nord- und Westteil sowie einen unbesetzten Südteil (etwa 40 % der Landesfläche) mit Vichy als Sitz der französischen Regierung.

Auf der Rückseite des Briefes ist die Zensurbanderole der Deutschen Wehrmacht zu sehen.

Ankunftsstempel 15.1.41 Gannat Allier.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on tumblr
Tumblr
Share on pocket
Pocket
Share on vk
VK
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email