1946, Brief aus Tientsin nach New York (USA) mit “Doppel-Währung”-Briefmarken

1946, Brief vom 21.2.1946 aus Tientsin 天津市 (heute: Tianjin) nach New York (USA) mit “Doppel-Währung”-Briefmarken über den Land- und Seeweg.

Frankiert ist der Brief vorder- und rückseitig mit zweifach übedruckten 3 Cent-Briefmarken der Chung Hwa “Dr. Sun Yat-sen”-Ausgabe. Der erste Aufdruck in Schwarz erfolgte im damals von den Japanern besetzten Gebiet Zentralchinas, welches aus Teilen der Provinzen: Anhui, Zhejiang, Hunan, Hubei, Jiangxi und Süd-Jiangsu bestand. Es umfasste die wichtigen Städte Nanchang 南昌市, Nanjing 南京, Shanghai 上海 und Wuhan 武漢市. Weitere Hintergrundinformationen zu den “Doppel-Währung”-Briefmarken finden Sie hier.

Adressiert ist der Brief an die Firma “Kruskal & Kruskal” in New York (USA), ein Familien-Unternehmen, was von Joseph Bernard Kruskal Sen. geführt wurde. Seine Frau, Lillian Rose Vorhaus Kruskal Oppenheimer, war eine berühmte Origami-Expertin. Mit ihr hatte Joseph Kruskal fünf Kinder: William, Molly, Rosaly, Martin und Joseph. Alle drei Söhne wurden bedeutende Mathematiker. Lilian unterrichtete den späteren Mathematiker Persi Diaconis in Origami, als dieser noch als Zauberkünstler auftrat.

Martin David Kruskal (1925-2006) (Quelle: Wikipedia)

 

Das Porto des hier gezeigten Briefes beträgt nur 6,00 Dollar statt 50,00 Dollar: 20,00 Dollar Inlands-Land/Seeweg + 30,00 Dollar Auslands-Land/Seeweg. Würde noch das Porto aus der vorherigen Portoperiode gelten, wäre der Brief korrekt frankiert: 2,00 Dollar Inlands-Land/Seeweg + 4,00 Dollar Auslands-Land/Seeweg = 6,00 Dollar.

 

Weitere Informationen (in Englisch) zu Martin Kruskal (hier), zu Joseph Kruskal (hier) und zu William Kruskal (hier).

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email