1937, Brief aus Shanghai mit Schiff und ab Hongkong mit US Luftpost nach New York befördert
1937, Brief aus Shanghai mit Schiff und ab Hongkong mit US Luftpost nach New York befördert

1937, Brief aus Shanghai mit Schiff und ab Hongkong mit US Luftpost nach New York befördert

1937, $4,05 auf Brief vom 10.12.1937 aus Shanghai 上海, mit dem französischen Schiff "Jean Laborde", einem Schwesterschiff der "Président Doumer" bis Hongkong befördert und von dort aus mit dem Flugzeug nach New York (USA). Der Brief trägt einen französischen Luftpostzettel "Par Avion, De Shanghai San Francisco" und zweizeiligem Stempel "From Hongkong by U. S. Air Service" (nicht in Paul Ke-shing Chang's Stempel-Handbuch gelistet).

1937, Luftpostbrief aus Hankow über Hongkong und Penang nach Großbritannien
1937, Luftpostbrief aus Hankow über Hongkong und Penang nach Großbritannien

1937, Luftpostbrief aus Hankow über Hongkong und Penang nach Großbritannien

1937, Luftpostbrief vom 25.8.1937 aus Hankow (heute: Wuhan 武漢市) über Hongkong香港 und Penang (Malaysia) nach London (Großbritannien). Der Brief wurde mit Imperial Airways geflogen, welche erst 1936 ihre Flugverbindungen nach Penang und Hongkong erweitert hatte. Seltene Flugroute. Transitstempel 26.8.37 Hongkong. Ankunftsstempel 6.9.37 London.

1931, Dampfer-Stempel auf Brief aus Canton über Hongkong nach New York (USA)
1931, Dampfer-Stempel auf Brief aus Canton über Hongkong nach New York (USA)

1931, Dampfer-Stempel auf Brief aus Canton über Hongkong nach New York (USA)

1931, Dampfer-Stempel "Paquebot" (franz. für Schiff) auf Brief vom 26.7.1931 aus Canton (heute: Guangzhou 廣州市) über Hongkong香港 nach New York (USA). Dieser Brief stammt aus einem Briefkasten an Bord eines Schiffes oder wurde direkt im Hafenpostamt von Canton abgegeben. Gemäß der Internationalen Postverträge sollte Post, die auf Schiffen eingesammelt wurde, von Postbeamten oder von einem für Post zuständigem Mannschaftsmitglied abgestempelt werden. War niemand an Bord des Schiffes für solche Aufgaben berechtigt, musste…

1923, Retour-Einschreiben mit Rückschein (AR) aus Peking nach Hongkong
1923, Retour-Einschreiben mit Rückschein (AR) aus Peking nach Hongkong

1923, Retour-Einschreiben mit Rückschein (AR) aus Peking nach Hongkong

1923, Retour-Einschreiben mit Rückschein (AR) vom 10.11.23 aus Peking nach Hongkong. Leider konnte der Empfänger in Hongkong nicht ausfindig gemacht werden, und so traf der Brief am 25.11.23 wieder beim Absender in Peking ein. Der Hongkonger Stempel "INCONNU NOT KNOWN" ist im Stempel-Handbuch von Paul Ke-Shing Chang nicht gelistet. Einschreiben mit Rückschein (AR) aus dieser Zeit sind selten. Das Wort "inconnu" stammt aus dem Französischen und bedeutet "unbekannt".